Seminar „Cradle to Cradle: Klimapositiv statt Klimaneutral“ an der Uni Tübingen

Am 16. und 17. Juni 2018 fand im Rahmen des Studium Oecologicum an der Universität Tübingen ein Blockseminar rund um Cradle to Cradle statt, das von der Regionalgruppe Tübingen des Cradle to Cradle e.V. vorbereitet und durchgeführt wurde. Die Regionalgruppe Tübingen hatte dazu ein abwechslungsreiches Seminar-Programm erarbeitet.

Nach einer Vorstellungsrunde wurden die dreizehn Teilnehmer*innen in einem Inputvortrag auf C2C eingestimmt. Anschließend war Kreativität gefragt, als die Studierenden in Zweiergruppen ein C2C-Produkt designen sollten. Der Open Space am Samstagnachmittag zeigte wieder einmal, wie wichtig offene Diskussionsformate für einen lebendigen und anregenden Austausch über Probleme, Lösungen, Fragen und Kritik sind. Wir hätten bis in den Abend weiter diskutieren können.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen einer größeren Gruppenarbeit mit anschließender Präsentation zu vier verschiedenen Vertiefungsthemen: C2C Architektur und Bau, C2C Textilien, C2C Papier und Druckprodukte, C2C Zertifizierung. Zum Abschluss des Seminars sahen wir uns gemeinsam den genialen und sehr inspirierenden Vortrag von Erwin Thoma auf dem C2C Congress 2017 an. Das Feedback der Teilnehmer*innen fiel positiv aus und motiviert uns, das Seminar wenn möglich zu wiederholen.

Philipp Hertling, Regionalgruppe Tübingen