Grundlagenforschung im Starterseminar Nord

Bildung und Vernetzung: Dafür steht der C2C e.V.. Das erfolgreiche interne Fortbildungsformat Starterseminar ist einer unserer Klassiker, der schon viele Aktive mit den Grundlagen der Cradle to Cradle (C2C) Denkschule und dem Designkonzept sowie der Arbeit des C2C e.V. vertraut gemacht hat. Wie es sich für ein etabliertes Bildungsformat gehört, ist auch das Starterseminar seit diesem Jahr sesshaft geworden. Es findet viermal im Jahr statt, jeweils im Norden, Osten, Süden und Westen. So können unsere bundesweiten Aktiven das Angebot ohne lange Anfahrt wahrnehmen!

Am 13. Mai 2017 traf sich das erste Starterseminar Nord in Hamburg. Die Trainer*innen Anne Lamp (HH) und Lukas Haack (HH) führten in die Thematik ein: C2C wurde in der Nachhaltigkeitsdiskussion verortet, die C2C-Denkschule und -Prinzipien erläutert und anhand anschaulicher Produktbeispiele greifbar gemacht. Heike Dietz (B), gab eine anschauliche Einführung in die vielfältigen Aufgaben und Strukturen des C2C e.V.s.. Gespannt lauschten die Teilnehmer*innen aus den Regionalgruppen Hamburg, Sauerland und Berlin.

Unsere Mitglieder heißen nicht ohne Grund „Aktive“ – sie warfen sich mit viel Enthusiasmus in die Spiele und Gruppenphasen zwischen den Vorträgen. Und diese hatten es in sich: Beim C2C-Activity hieß es das Gelernte zu vertiefen und beispielsweise den Begriff „Konsistenz“ (Strang der Nachhaltigkeitsdebatte, in welchen das C2C Konzept verortet wird) pantomimisch darzustellen oder einen Teppich, Fernseher und auch Haushaltsreiniger auf dem Reisbrett nach C2C Prinzipien zu designen. Nach einem geselligen Mittagessen ging es in eine intensive Diskussionsrunde, in welcher Fragen beantwortet wurden, die sich vor allem um Herausforderungen der praktischen Umsetzbarkeit von C2C in der globalen Gesellschaft drehten. Erfolgreiche Bildungsarbeit ist, wenn das Gelernte nicht auf einem mentalen Regalbrett verstaubt und so schloss das Seminar mit der Challenge „Wie sage ich das jetzt eigentlich in aller Kürze weiter?“ Hier wurden kurze Merksätze zusammengetragen, die helfen C2C über die Seminargrenzen hinweg zu vermitteln.

Und das Fazit? Informierte Teilnehmende, glückliche Trainer*innen, neue Perspektiven, wertvolle Informationen, gemeinsamer Austausch. Wer jetzt neugierig geworden ist, der kann das Starterseminar Süd am 1. Juli in Stuttgart besuchen!