Vom 10. bis 12. März 2017 kamen ca. 35 Sprecher*innen aus allen Ecken Deutschlands im sonnigen Stuttgart zusammen, um sich mit ihren Mitstreiter*innen zu vernetzen, in Workshops und Gesprächsrunden Ziele zu definieren und einen neuen Aktivenausschuss (AktA) zu wählen. Die Gastgeber*innen der Regionalgruppe Stuttgart hatten sich mächtig ins Zeug gelegt und boten den Teilnehmenden im Ökumenischen Zentrum einen anregenden, kreativen Rahmen.

Das Herz einer jeden NGO sind die Aktiven. Einmal im Jahr kommen daher die Sprecher*innen der Regionalgruppen und Bündnisse des Cradle to Cradle e.V. zusammen, um diesen Herzschlag zu spüren und einen gemeinsamen Rhythmus zu finden!

Dieses Jahr hätte das Wetter die motivierte und freundschaftliche Stimmung des gemeinsamen Plenumswochenendes nicht besser widerspiegeln können. Bei strahlend blauem Himmel trafen sich die Sprecher*innen der Regionalgruppen und Bündnisse, um sich auszutauschen und zu vernetzen. Vor allem für neu gewählte Sprecher*innen gab es hier die Möglichkeit, die Personen hinter den Namen kennenzulernen und neue Kontakte zu knüpfen. In zwei intensiven Workshop-Phasen wurden die Herausforderungen der Aktivenarbeit in Regionalgruppen und Bündnissen erörtert, erste Lösungsimpulse erarbeitet und dem Plenum vorgestellt. Die Ergebnisse reichten z. B. von Präsentationsfolien zum Thema „Persönliche Entwicklungsmöglichkeit im e.V.“, die schon einsatzbereit sind bis zu einer neuen App, die auf der gemeinsamen Plattform Podio für „Dokumentation und Storytelling“ in den Regionalgruppen eingerichtet wird.

Neben der intensiven Kleingruppenarbeit geriet aber auch das „große Ganze“ nicht aus dem Blick. In einem Kamingespräch wurde gemeinsam mit Monika Griefahn, Vorsitzende des C2C e.V., über die Visionen der jungen NGO gesprochen. Der geschäftsführende Vorstand, Nora Sophie Griefahn und Tim Janßen, versorgte die Teilnehmenden mit Wissenswertem zum C2C e.V. und der Arbeit der Geschäftsstelle in Berlin.

Die anschließende Antragsphase stand ganz im Zeichen der gemeinsamen Abstimmung über den Kurs der Aktivenarbeit. Bis Sonntagvormittag wurden mehrere Anträge verabschiedet, die spanende Neuerungen für uns bereithalten und die Arbeit der Regionalgruppen voranbringen.

Die Wahl zum AktA 2017 war ein weiterer wichtiger Programmpunkt des Plenumswochenendes und wurde gleichzeitig genutzt, um dem AktA 2016 bestehend aus Angelika Frank (RG Wolfsburg), Karolin Habt (RG Hamburg), Boris Kaiser (RG Chemnitz), Marcel Schwill (RG Lüneburg) und Thorben Bechtoldt (RG Stuttgart) für seine tolle Pionier*innenarbeit zu danken. Im kommenden Jahr bringt Heike Dietz (RG Berlin) frischen Wind in das erfahrene AktA-Team aus Marcel Schwill (RG Lüneburg) und Thorben Bechtoldt (RG Stuttgart). Herzlichen Glückwunsch euch Dreien, wir sind gespannt auf die neuen Impulse!

Kontakte, die in den produktiven Workshop-Phasen oder den Kaffeepausen geknüpft wurden, konnten beim Speed Dating und schwäbischen Pub-Quiz am Abend vertieft werden. So lernten wir einander, aber vor allem auch unsere Gastgeber*innen der RG Stuttgart näher kennen, die es uns an nichts fehlen ließen!

Was haben wir aus diesem Wochenende für uns mitgenommen? Interessante Anregungen und Ideen, neue Aufgaben, hilfreiche und freundschaftliche Kontakte sowie eine ganz große Portion Motivation. Die Plenum Jahreskonferenz zeigt uns erneut, dass der Cradle to Cradle e.V. tolle Menschen zusammenbringt, die mit viel Herzblut ihre Aktivenarbeit gestalten. Vielen Dank für Euer Engagement!