So richtig tief in ein Thema eintauchen? Mit Gleichgesinnten konkrete Projekte umsetzen? Unsere Bündnisse bieten Aktiven die Möglichkeit sich mit ihrer Expertise zu verschiedenen Themen einzubringen! Das Bündnis Bau und Architektur (BBA) setzt sich dafür ein, dass das Bauen nach C2C selbstverständlich wird.

Ein Bündnis bringt Aktive aus ganz Deutschland zusammen und daher ist es besonders wichtig, dass sich diese von Zeit zu Zeit persönlich treffen, austauschen und wichtige Entwicklungen gemeinsam voranbringen. Vom 07. bis zum 09. April 2017 trafen sich die Aktiven des Bündnisses in Nürnberg, um zu diskutieren, wie der positive Fußabdruck im Bausektor etabliert werden kann. Bei diesem Treffen stand die Formulierung eines Selbstverständnisses im Mittelpunkt!

Ein produktives Treffen will gut organisiert sein und so trafen sich die Aktiven des Bündnisses bereits am Freitagabend, um sich auszutauschen und letzte Details für das Wochenende vorzubereiten!

Samstagmorgen wurde der erste Agendapunkt angegangen: Wer sind wir, was können wir leisten und wo wollen wir hin? Diese Fragen stellten sich die Aktiven und legten ihr Selbstverständnis in einem Mission-Statement fest. Nach dem dieser wichtige Meilenstein ins Rollen gebracht wurde, folgten ein Gespräch mit der Geschäftsstelle, einige Fachvorträge und Inputs zum Thema Bau nach Cradle to Cradle-Prinzipien sowie vertiefende Workshops zu Themen wie Strohballenbau, Rezyklierbarkeit von Gebäuden bis hin zu konkreten Vorschlägen von Gebäuden nach C2C- Standards. Ein weiterer Höhepunkt war der anschließende Vortrag eines Baubiologens, der in das Thema giftstoff- bzw. schadstofffreies Bauen einführte. Seine Themen waren u. a. die Musterbauordnung, typische Bauweisen als Negativbeispiel, Vorbilder des schadstofffreien Bauens und Baustoff-Datenbanken. Der Samstag endete mit einer Präsentation der Ergebnisse der Workshops und einem letzten Feinschliff am Mission-Statement.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Abschließens und Ausblickens: In gemütlicher Atmosphäre und bei schönstem Sonnenschein fand die Nachbesprechung mit Feedback-Runde statt. Anschließend ging es um die Formulierung weiterer Ziele für jede*n Einzelne*n sowie für das Bündnis als Ganzes.