Am 16. November fand in Göttingen das Starterseminar West statt, das sich vor allem an Neuankömlinge im C2C e.V. richtet. Dabei erfährt man mehr über Cradle to Cradle, die Denkschule und das Designkonzepte, sowie über Ideen und Fortschritte. Unter der 20-köpfigen Gruppe waren viele neue Gesichter aus unterschiedlichsten Bereichen, die dementsprechend vielfältigen Input zu jedweder Diskussion geben konnten.

Der Tag begann mit einer Vorstellung der Teilnehmer*innen, worauf ein Vortrag über C2C folgte mit vielen Informationen über C2C, das C2C LAB in Berlin, Konzepte der Problemlösung, Zertifizierung und C2C-Produkte. Nach einer kurzen Pause und einem „Activity-Spiel“ ging es wieder energiegeladen ans Werk, um weiter Informationen über Finanzierung, Radius, die Geschäftsstelle und die innere Struktur vom C2C e.V. aufzunehmen. Nach dem vegan-vegetarischen Mittagessen und einem Energizer-Spiel folgte eine Designchallenge, in welcher wir in kleinen Gruppen ein Produkt nach C2C-Kriterien entwerfen sollten: die Ideen reichten von staubaufnehmenden Schuhen und Infrastrukturkonzepten für Innenstädte bis zu Systemen für Paketrecycling. Den Tag ließen wir mit einer langen Diskussionsrunde enden, in welchem die Teilnehmenden den Referenten Johannes und Flo jede Frage stellen konnten und über C2C diskutierten.

Das Starterseminar verhalf zu weiteren Einblicken in die Welt von C2C und war extrem informativ.