Ein ökosystemrelevantes Update ist verfügbar

Dieser Gastkommentar ist unter dem Titel “Wiederverwenden statt wegwerfen” in der Frankfurter Rundschau (Ausgabe vom 26. Mai 2020, Seite 10) erschienen. Von Nora Sophie Griefahn und Tim Janßen Die Corona-Krise als Chance zu feiern wäre zynisch. Den Neustart, den sie verursacht, nicht für die Installation eines Updates zu nutzen, wäre fahrlässig. Dieses Update ist für →

Cradle to Cradle goes Vienna

Kick-Off der ersten C2C Regionalgruppe in Österreich „Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe die Welt verändern kann.“ Mit diesem Zitat von Margaret Mead eröffnete Gentry Doane (Ehrenamtsmanagement der C2C NGO) das digitale Kick-Off-Event und die erste Cradle to Cradle (C2C) Regionalgruppe (RG) Österreichs war ins Leben gerufen. Von Beginn an war klar: Die Motivation →

Cradle to Cradle als Dach für Textilstandards

Henning Siedentopp hat sich schon als Abiturient mit Nebenjob in der Eisdiele dafür interessiert, wie sein Chef sein kleines Unternehmen führt. Heute ist Henning selbst Unternehmer und Geschäftsführer des Fashion-Labels Melawear. Mit Tim hat er sich am 23. April beim LAB Talk unter anderem über die Folgen der Corona-Pandemie für die Textilindustrie und die darin →

Warum das Internet mehr über Klamotten wissen will und Bikinis aus Plastikmüll keine gute Idee sind

Ihr habt sie in der vergangenen Woche wahrscheinlich gesehen. Auf Instagram, Facebook oder Twitter. Fotos von Menschen, die ihre Kleidung auf links tragen und auf Schildern fragen: “Who made my clothes?” Zum sechsten Mal fand vom 20. bis zum 26. April 2020 die Fashion Revolution Week statt. Hier lest ihr, was dahintersteckt – und was diese Aktionswoche mit Cradle to Cradle zu tun hat.   Sladana Munisi, Daniel Ling, Jason Luckau und Steffi →

Eine C2C-Modellkommune zum Ausprobieren, Anfassen und Anschauen

Die CradletoCradle-Community ist geprägt von Pionier*innen, engagierten Menschen und Überzeugungstäter*innen. Dazu zählt auch Helge Viehweg, Bürgermeister der C2C-Modellkommune Straubenhardt. Mit ihm sprach unsere Geschäftsführende Vorständin Nora am 16. April bei unserem digitalen LAB Talk. Was können Städte und Kommunen zu C2C beitragen? Was macht eine Gemeinde oder Kommune aus? Und wo liegen die größten Herausforderungen →

Von Obstbäumen, Corona-Hilfsgeldern und der Finanzierung von ökologischem Landbau

Der Beirat unserer C2C NGO besteht aus Menschen, die Cradle to Cradle leben. Sie sind Unternehmer*innen, die sich mit ihrer beruflichen Expertise bei uns einbringen, oder aber Personen, denen Cradle to Cradle ein privates Anliegen ist. Das ist auch bei Nina Eichinger so. Die Münchnerin ist nicht nur Moderatorin, sondern auch Umweltwissenschaftlerin mit einer Ausbildung →

Eine Premiere und eine Politikerin im C2C LAB

Weil wir durch die Coronapandemie derzeit keine Veranstaltungen in unserem C2C LAB durchführen können, haben wir diese kurzerhand ins Internet verlegt. Nach der ersten virtuellen Tour durch das LAB stand am Donnerstag, den 2. April, die nächste Premiere an: Der erste LAB Talk, bei dem die Europaabgeordnete Delara Burkhardt (SPD) zu Gast war.   Ein gut funktionierendes Headset ist derzeit der wichtigste Ausrüstungsgegenstand eines Mitglieds →

Einmal virtuell durch Cradle to Cradle und das C2C LAB

Lights, cameras, action – we´re on! Trotz Corona ruht unsere Bildungs- und Vernetzungsarbeit nicht. Das haben wir am Dienstag, den 31. März, abends live auf YouTube und unserer LAB-Webseite gezeigt. Mit einem ganz neuen Format, vielen Zuschauer*innen und interessanten Fragen aus dem Publikum vor den Rechnern, Tablets und Handys daheim.   Premieren sind ja immer aufregend. Und so war auch unser Mini-Team aus der Geschäftsstelle etwas nervös, bevor am Dienstagabend der erste C2C Input →

Ehrenamtsarbeit: Stürmische Zeiten und eine Videokonferenz

Die Jugendherberge war gebucht, der Koch hatte die Bohnen fürs vegane Chili schon gewässert und die Geschäftsstelle war voller Vorfreude. Dann veröffentlichte die Bundesregierung die ersten Leitlinien, um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Und wir haben uns in Folge dafür entschieden, die Plenum Jahreskonferenz – das jährliche Treffen der Sprecher*innen unserer ehrenamtlichen Initiativen – abzusagen. Damit ist diese Geschichte aber noch nicht zu Ende. →

Wirtschaften wie der Wald

Im Wald arbeiten alle Pflanzen und Lebewesen zusammen. So unterschiedlich die einzelnen Akteure dort auch sein mögen: Sie bilden ein geschlossenes Ökosystem, ganz ohne Müll. Dass dies auch im Bauwesen möglich ist, zeigten Holzbaupionier Erwin Thoma und der Architekt Jörg Finkbeiner von Partner und Partner Architekten am 6. März 2020 beim C2C Forum “Klimapositives BAuen” im C2C LAB vor vollem Haus.   →